Reiseinformationen Spanien

FLÄCHE: 505.990 km²
HAUPTSTADT: Madrid
EINWOHNER: 47,1 Mio.
WÄHRUNG: Euro
VORWAHL: 0034 - + 9-stellige Teilnehmernummer (es gibt keine Ortsvorwahl, die Telnummer beginnt immer mit der "9")
NOTRUFNUMMERN: Polizei/Guardia Civil 062 oder 112, Polizei auch deutschsprachig 902 505 061, Feuerwehr 085 oder 112, Rettungsdienst 061 oder 112

Deutsche Botschaft:
Botschaft der Bundesrepublik Deutschland
Embajada de la República Federal de Alemania
Calle de Fortuny 82
8010 MadridSpanie€n
Tel.: +34 91 557 90 00
Fax: +34 91 557 90 70
info@madrid.diplo.de
www.madrid.diplo.de

Verkehr:
Maut: Die Nutzung der Autobahnen Autovias (Schild blauer Hintergrnd mit weißem "A") und Autopistas (Schild blauer Hintergrund mit weißem "AP") ist gebührenpflichtig, die Höhe der Maut richtet sich nach den gefahrenen Kilometern. Bezahlt wird an den Mautstellen, die entweder mit Personen oder Automaten ausgestattet sind. Kreditkartenzahlung ist möglich.

Höchstgeschwindigkeit: im Ortsgebiet: 50 km/h, Landstraße: 90 km/h, Schnellstraße 100 km/h, Autobahn 120 km/h;
Wohnmobil über 3,5 t - 50/80/80/90.

Warnwestenpflicht: Verpflichtend ist für alle Fahrzeuginsassen, dass außerorts bei einem Unfall oder einer Panne vor dem Verlassen eine reflektierende Warnweste angezogen wird. Motorradfahrer sind von dieser Pflicht ausgenommen.

Halten und Parken: Parkverbot wird durch eine gezackte oder unterbrochene gelbe Linie am Fahrbahnrand angezeigt. Zu beachten ist ferner die beschilderte zeitliche Einschränkung beim Parken an blauen Markierungen.

Promillegrenze: Sie liegt bei Fahrzeug- und Fahrradfahrern bei 0,5 und bei Fahranfängern bis zwei Jahre Führerscheinbesitz bei 0,3 Promille.

Navigationsgerät: Es ist nicht erlaubt, das Navigationsgerät während der Fahrt zu bedienen.

Telefonieren: Fahrer dürfen während der Fahrt das Telefon nur mit Freisprecheinrichtung und ohne Kopfhörer nutzen, bei Verstoß wird eine Geldstrafe fällig.

Bußgelder - Besonderheiten:  Bei Verkehrsdelikten (Alkoholgenuss, Geschwindigkeitsüberschreitungen... ) fallen hohe Geldbußen an, die ggf. sofort zu bezahlen sind.

Zeit: Es besteht keine Differenz zum spanischen Festland und den Balearen, jedoch ist bei den Kanarischen Inseln ein Unterschied mit -1 Stunde zu berücksichtigen.

Netzspannung: Die Netzspannung ist 230 Volt/ 50 Hertz Wechselstrom. Ein Reisestecker ist nicht erforderlich.

Einreise Hunde: Kennzeichnung des Hundes entweder per Mikrochip oder Tätowierung ist notwendig, belegt im EU Heimtierausweis, der bei Einreise und Aufenthalt unbedingt mitzuführen ist.


Alle Angaben wurden sorgfältig recherchiert, erheben aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit und erfolgen ohne Gewähr.

Schnellauswahl: